Die Edelknaben

In die Altersgruppe 5 – 12 Jahre (die Grenzen sind dabei nur grobe Anhaltspunkte, es sind Abweichungen möglich, um eine ausgewogene Mitgliederzahl in den einzelnen Unterabteilungen sicherzustellen) gehören die Jugendlichen der Abteilung der Edelknaben an. Sie wurden 1934 unter der Federführung des späteren Generalobristen Jakob Malzkorn und des amtierenden Schützenchefs Heinrich van Achten gegründet. Als Uniform werden heute (seit 2009) ein weißes Hemd, eine schwarze Hose, eine schwarze Kappe, eine dunkelrote Schärpe und ein Präsentierstock getragen, von denen die letzten drei Bestandteile vom Verein gestellt werden.

Die Edelknaben verfügen über eine eigene Standarte, die stolz im Festzug mitgeführt wird. Innerhalb des Zuges wird erstmals eine echte “Hierarchie” geführt, d.h. es werden Zugführer, Spieß und Fahnenoffiziere gewählt, die dann auch im Festzug ihre Funktionen ausüben, auch wenn immer zwei Betreuer die Formation der Edelknaben begleiten. Der traditionelle Platz innerhalb der Zugordnung befindet sich in der Grenadierabteilung des BSV, vor der Königskutsche.

Je nach Alter können auch schon Schießen mit dem Luftgewehr durchgeführt werden und viele Edelknaben nehmen am Trainingsschießen und natürlich Meisterschaften, wie dem jährlichen Wettkampf des Stadtverbandes, teil. In den vergangenen Jahren errang die Mannschaft mehrfach gute Platzierungen. Mit Freude schießen die Edelknaben auch ihren Zugkönig aus, der das besondere Privileg genießen kann in der Kutsche des “großen” Schützenkönigs mitzufahren.

Siehe auch: Edelknabenkönige