Generalversammlung 2018

Rund 210 der derzeit 864 Mitglieder des BSV fanden sich am Freitag, 19. Oktober 2018, zur zweiten Generalversammlung in diesem Jahr im Dormagener Schützenhaus ein. Nach der Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden Hans-Arnold Heier um 19:30 Uhr, standen insgesamt 14 Punkte zur Abhandlung auf der Tagesordnung. Darunter die Vorlage des von Stephan Seher verfassten Festberichts für 2018 (demnächst hier online) sowie Berichte des Geschäftsführers Wolfgang Schröder sowie Regimentsoberst Andreas Ludwig zum vergangenen Jahr.

Der Geschäfts- und Kassenbericht von Kassierer Maximilian Wießner fiel insgesamt positiv aus, jedoch mit einem Wermutstropfen: Bedingt durch die zusätzlichen Ausgaben im 150. Jubiläumsjahr (bspw. für Feierlichkeiten oder den neuen Schützenbaum am Marktplatz) hat der BSV das Geschäftsjahr 2017 im Vergleich zu den Vorjahren mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. Kasse und Vermögen des Vereins seien jedoch im Allgemeinen in einem guten Zustand und stets in der Lage gewesen den finanziellen Verpflichtungen des BSV nachzukommen. Allerdings werden die Vereinsmitglieder in Zukunft, aufgrund von immer weiter steigende Kosten und nötigen Investitionen, sehr wahrscheinlich nicht umher kommen eine Beitragsanpassung zu beschließen.

Auf den anschließend folgenden Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand durch die Versammlung mehrheitlich entlastet.

Aus der Schießsportabteilung gab es ebenfalls Neues zu berichten. Der Luftgewehrstand soll demnächst umgebaut bzw. modernisiert und mit einer optischen Anlage zur direkten elektronischen Ergebnisauswertung ausgestattet werden. BSV-Schießwart Wilfried Glaser erinnerte zudem an den kommenden 3. BSV-Traditionscup. Die Meldefrist für Züge, die wieder daran teilnehmen möchten, läuft noch bis zum 2. November.

Als wohl wichtigster Themenpunkt des Abends folgten die Neu- und Ersatzwahlen von Vorstand und Regimentsführung. Zuvor wurden Schießwart Wilfried Glaser, Beisitzer Pleun-Bastiaan („Peter“) Schipper sowie Grenadiermajor Horst-Michael Hüttner aus ihren Ämtern verabschiedet – Vorstand und Versammlung dankten den drei für die von ihnen in den vielen Jahren geleistete Arbeit.

Die Neu- und Ersatzwahlen des Vorstands brachten folgendes Ergebnis:

  • 1. Geschäftsführer – Wolfgang Schröder
    (Jgz. Wenkbüggel, zuvor seit Mai 2018 kommissarisch im Amt, Amtszeit bis 2022)
  • 2. Vorsitzender – Udo Heinrichs
    (Grdzg. Bloomepott, als bisheriger Amtsinhaber wiedergewählt, Amtszeit bis 2022)
  • 2. Kassierer – Markus Extra
    (Jgz. Schärp d’r laans 1995, als bisheriger Amtsinhaber wiedergewählt, Amtszeit bis 2022)
  • 2. Schriftführer – Stephan Seher
    (Sschzg. Hal drop, zuvor seit Mitte 2018 kommissarisch im Amt, Amtszeit bis 2022)
  • Schießwart – Siegfried Mager
    (SchOff. Immer Dabei, neu in den Vorstand gewählt, Amtszeit bis 2022)
  • Beisitzer I – Denis Möhring
    (GWK Lahm Söck, als bisheriger Amtsinhaber wiedergewählt, Amtszeit bis 2022)
  • Beisitzer II – Willi Beivers
    (GWK Lahm Söck, neu in den Vorstand gewählt, Amtszeit als Ersatzwahl nur bis 2020)
  • Beisitzer III – Sascha Möller
    (Jgz. Voll Dropp, neu in den Vorstand gewählt, Amtszeit bis 2022)

Die Wahlen im Bereich der Regimentsführung ergaben folgendes Ergebnis:

  • Regimentsoberst – Andreas Ludwig
    (Sschzg. Hal drop, als bisheriger Amtsinhaber wiedergewählt, Amtszeit bis 2022)
  • Grenadiermajor – Sascha Polensky
    (Sappeurcorps, bisheriger Adjutant von Horst-Michael Hüttner, neu ins Amt gewählt, Amtszeit bis 2020. Neuer Adjutant wird Michael Katschkowski vom Artzg. Pulverköpp).

Wir wünschen allen neu- und wiedergewählten Mitgliedern an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg für ihre zukünftige Arbeit für den BSV.

Das Protokoll der Versammlung wird den Mitgliedern in den nächsten Wochen per E-Mail zugesandt.

Ähnliche Beiträge