BSV Wappen

Titel Wappen

Das bekannteste optische Markenzeichen des BSV Dormagen ist sein Vereinswappen. Dieses “Logo” findet sich heute in unterschiedlichsten Formen auf Fahnen, Uniformen, Orden, Ketten, Gedrucktem und vielen anderen Dingen wieder.

Aufbau des Wappens

Das Wappen des BSV besteht aus zwei Bereichen:

Oberer Bereich (Wappenschild)

Den oberen Bereich bildet das alte Gemeindewappen von Dormagen („Amt Dormagen“), wie es vor Gründung der heutigen Stadt verwendet wurde. Die Bürgermeisterei bzw. das spätere Amt Dormagen umfasste seit 1935 die Gemeinden Dormagen und Hackenbroich. 1969 wurden diese Gemeinden dann zur Stadt Dormagen vereinigt, der im Zuge der kommunalen Neugliederung 1975 weitere Gemeinden angeschlossen wurden. Das heutige Stadtwappen (ohne Michael, dafür mit Rhein) ist aus dem alten „Amtswappen“ heraus entstanden, das der BSV Dormagen bis heute weiter verwendet.

Der Wappenschild zeigt auf der linken Seite den Erzengel Michael, den Namenspatron der Dormagener Pfarrkirche (St. Michael), während er den Teufel in Gestalt eines Drachens mit einer Lanze bezwingt. Auf der rechten Seite ist im oberen Feld der “Jülicher Löwe” dargestellt, im darunter liegenden Feld eine Darstellungsform des “Kurkölnische Kreuzes”. Beides, da Dormagen im Mittelalter teilweise zum Kurfürstentum Köln und zum Herzogtum Jülich-Berg gehörte.

Unterer Bereich

Im Bereich unterhalb des Schildes zeigt die klassischen Symbole des Schützenwesens: Zwei gekreuzte Gewehre, im Vordergrund eine Schießscheibe, umrahmt von einem grünen Eichenlaubkranz mit Eicheln.