Schützen trauern um Major Schotten

Dormagen (NGZ). Die Schützen in Dormagen beklagen den Tod ihres langjährigen Jägermajors Hermann Schotten. Er verstarb am vergangenen Freitag im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit. Fast zehn Jahre ist es her, dass das Schützenregiment dem ehemaligen Leiter des Jägercorps – unter anderem mit seinem geliebten Tambourcorps Zons – in einem großen Aufmarsch auf dem Rathausvorplatz zu seinem 75. Geburtstag gratulierte.

Seit 1950 war das Dormagener Urgestein Mitglied im BSV – ununterbrochen bei seinen Kameraden im Jägerzug Em Lack 1948. 1972 errang er mit seiner Frau Anna die Schützenkönigswürde in Dormagen und war 1983/84 König der Könige.

Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen zeugen von seinen Verdiensten um den BSV Dormagen. Die höchste Auszeichnung des BSV, das silberne Schützenkreuz, wurde ihm 1973 verliehen. 1987 wurde das “Idol” vieler Dormagener Schützen zum Jägeroberst ernannt, und 1990 übergab er das Amt des Jägermajors an seinen Nachfolger Horst Upadek. 1994 wurde Hermann Schotten zum Ehrenmitglied des BSV ernannt. Die Schützen werden ihn am Donnerstag nach dem Seelenamt um 13 Uhr in St. Michael zu Grabe tragen.

Quelle: NGZ-Online